Arbeitskreis Bürgerbeteiligung

Von Anfang an: Die Bürgerliste Oberhausen setzt sich für gelebte Bürgerbeteiligung in der Politik ein. Foto: Privat

Von Anfang an: Die Bürgerliste Oberhausen setzt sich für gelebte Bürgerbeteiligung in der Politik ein. Foto: Bürgerliste Oberhausen

Als Bürgerliste ist unser wichtiges Ziel echt gelebte Bürgerbeteiligung nach vorn zu bringen. Dafür und für einen Bürgerhaushalt stehen wir. Dieses Thema liegt uns sehr am Herzen. Deshalb wollen wir auch für die BürgerInnen zu den Auftaktveranstaltungen des Arbeitskreises „Bürgerbeteiligung“ der Stadt Oberhausen vor Ort sein und rufen die BürgerInnen aus Oberhausen dazu auf, sich einzubringen. Dies ist eine Chance, Oberhausen zu einer lebenswerten Stadt nach dem Willen aller zu gestalten.

Die Stadt Oberhausen hat sich dem Willen der BürgerInnen ein wenig geöffnet. Das begrüßt die Bürgerliste. Es gibt viel zu tun. Ein Anfang steht der Arbeitskreis „Bürgerbeteiligung“ der Stadt. Es war für die Bürgerliste selbstverständlich, dass auch sie sich dort eingereiht hat und an den Leitlinien mitwirkt. Und längst sind diese erarbeitet. Nun gilt es, Bürgerbeteiligung sinnvoll nach vorn zu bringen. Mit den Auftaktveranstaltungen zur Kampagne „mit denken: mit uns.“ in Sterkrade, Osterfeld und Alt-Oberhausen ist der Anfang gemacht. Ein kleiner Schritt zu einer neuen Ordnung, in der Bürger nicht nur den Neuerungen innerhalb von Politik und Verwaltung Gehör schenken und diese zur Kenntnis nehmen, sondern selbst ihre Vorstellung zum Wohle dieser Stadt einbringen wollen.

Die Bürgerliste setzt sich weiter ein. Denn wir sind BürgerInnen dieser Stadt.