Gegen Glyphosat: Protestaktion in Oberhausen

Zahlreiche Bürger/innen werden am kommenden Mittwoch, 22. November, in Oberhausen am Büro der CDU/CSU gegen das Pestizid Glyphosat demonstrieren. Die Demonstration findet von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr statt. Verkleidet als Monsanto-Mitarbeiter werden die Aktiven symbolisch Glyphosat versprühen und mit Schildern von Schmetterlingen und Bienen auf das Artensterben aufmerksam machen. Zudem wollen die Aktiven mit den Verantwortlichen der CDU/CSU diskutieren und ihre Forderungen überreichen. Die Geschäftsführung des CDU-Büros ist über die Aktion informiert und hatte Zeit zu überlegen, ob sie bei der Aktion anwesend sein will.

Glyphosat wird weltweit eingesetzt, um unerwünschte Pflanzen abzutöten. Es steht im Verdacht, Krebs auszulösen und durch die Vernichtung vieler Pflanzenarten zum Artensterben beizutragen. Mitte Dezember läuft die EU-Zulassung für Glyphosat aus – doch Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) befürwortet den weiteren Einsatz.

Die Aktion wird von Campact-Aktiven aus Oberhausen organisiert. Informationen zur Kampagne unter: https://www.campact.de/glyphosat/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*